Hinweis


Bitte beachten Sie, dass wir uns bei vereinzelten Privatbestellungen vorbehalten, nur Vorkasse als Zahlungsart zu akzeptieren.
Alternativ können Sie auch gerne in unserem Amazon-Shop bestellen.

Kinesiologie Tape: Klebeband mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten

Kinesiologisches Tape wurde in den letzten Jahren immer beliebter. Es wird zur Linderung von Schmerzen und Verspannungen sowie zur Unterstützung der Heilung bei Entzündungen und Verletzungen eingesetzt. Häufig sieht man die bunten Tapes bei Sportlern, die sie als sanfte und ganzheitliche Maßnahme nutzen, um Muskeln und Gelenke zu unterstützen.

Was ist Kinesiologie Tape und wie funktioniert es?

Das Tape-Band wurde 1973 in Japan von dem Chiropraktiker Kenzo Kase entwickelt und unter dem Namen KINESIOTAPE in den Handel gebracht. Heute ist es auch unter den Begriffen Kinex Tape oder Physiotape erhältlich. Es handelt sich um ein elastisches und selbstklebendes Band, das mit einer speziellen Taping-Technik gewickelt wird. Der Entwicklung lag die überlegung zugrunde, mit einem Tape Band zwar die Gelenke und Muskeln zu stützen, dabei aber die Beweglichkeit zu erhalten. Kinesio-Tape ist so elastisch, dass es kontrollierte Bewegungen erlaubt. Viele Studien zeigen heute, dass das in fast allen Fällen tatsächlich fßrderlicher für die Heilung ist, als wenn Gelenke ruhiggestellt werden.

Erst in den letzten zehn Jahren setzte das kinesiologische Tape sich international durch, unter anderem auch deshalb, weil bei den olympischen Spielen 2008 in Peking viele Sportler mit den bunten Bändern zu sehen waren. Seitdem wurde es nicht nur bei Hochleistungssportlern, sondern auch bei Freizeitsportlern und Physiotherapeuten immer beliebter.

Verbände an Händen

Wann hilft kinesiologisches Taping?

Verwechseln darf man das Kinesio-Taping nicht mit Sportbandagen, die Gelenke stützen und eher starr sind. Das Kinesiologie-Tape ist dagegen elastisch und kann Gelenkbewegungen optimal folgen. Dadurch kann man das kinesiologische Tapen auch selbst anwenden, während man für echte Sport Tapes besser Erfahrung haben sollte. Kinesiotape wird bei Sportverletzungen, Zerrungen, Gelenkbeschwerden und generell bei Schmerzen eingesetzt. Den Tennisarm kann man genauso tapen wie schmerzende Knie oder den Rücken. Die Tapes sorgen für eine ständige, leichte Massage der Muskeln und der Haut. Dadurch werden Lymphfluss und Durchblutung sanft angeregt und Verspannungen gelöst.

Anwendern sollte bewusst sein, dass die Wirkung wissenschaftlich bisher weder eindeutig belegt noch widerlegt ist. Das bedeutet aber nicht, dass die Tapes nicht wirken, sondern nur, dass bisher keine großen vergleichenden Studien durchgeführt wurden. Viele Sportler und Therapeuten setzen auf die sanfte Mobilisierung durch das elastische Tape Band. Sie berichten, dass Schmerzen nachlassen und dadurch Schonhaltungen vermieden werden, die oft Ausgangspunkt für langfristige Beschwerden sind.

Richtig tapen: Das sollte man beachten

Mächten Sie Verspannungen oder Verletzungen mit Kinesio-Tape vorbeugen oder behandeln, dann sollten Sie einige Punkte beachten. Wichtig ist unter anderem die Farbe des Tapes. Das Tape-Band selbst ist zwar das Selbe, doch da die kinesiologische Taping-Methode auf dem Hintergrund fernöstlicher Philosophien beruht, wird auch die Wirkung der Farben als sehr wichtig erachtet. Darum ist das Tape bei uns im Shop in unterschiedlichen Farben erhältlich. Dabei gilt nach der asiatischen Weltanschauung: Die Farbe, die Sie spontan "anspringt" und Ihnen richtig erscheint, ist auch die richtige für Sie. Generell gilt, dass Rot anregt und wärmt (gut für chronische Beschwerden), Blau eher kühlt, beruhigt und Schmerzen lindert. Neutrale Farben (Beige / Hautfarben) eigenen sich immer, wenn keine Präferenz für bestimmte Farben besteht.

Die richtige Methode kann man sich bei geschulten Sportmedizinern oder Physiotherapeuten zeigen lassen. Sie können sich aber auch in Anleitungsvideos oder Büchern anschauen, wie die jeweilige Körperregion am besten mit dem Tape umwickelt wird. Wer selbst tapen mächte, sollte darauf achten, dass die Haut sauber, trocken und fettfrei ist. Stark behaarte Hautareale sollte man rasieren. Bringen Sie das Tape 20 bis 30 Minuten vor dem Sport auf und achten Sie darauf, dass Sie es nicht vordehnen. Nach dem Aufkleben sollten sie über das Band reiben, bis es sich leicht erwärmt. So aktivieren Sie den Kleber. Unser Tipp: Runden Sie die Enden des Tapes mit einer Schere ab, dann kommt es nicht zu einer Ablßsung der Ecken.

Sind Sie neugierig geworden und mächten Sie Verspannungen und Schmerzen lindern oder die Heilung von Verletzungen unterstützen? Dann finden Sie in unserem Shop alles, was Sie brauchen, um das Kinesio Taping auszuprobieren.

Made in Germany
Rabattstaffel
Nettoauftragswert Rabatt
ab EUR 100,- 3%
ab EUR 150,- 5%
ab EUR 250,- 8%
Fixierbinden

Selbsthaftende Fixierbinden

Mit den elastischen und selbsthaftenden Fixierbinden können Wundauflagen ganz einfach fixiert und Körperteile stabilisiert werden.

Ypsiplast

YPSIPLAST® Fingerverband

Hervorragend geeignet für hohe mechanische Beanspruchung bietet der elastische YPSIPLAST® Fingerverband optimalen Halt und stabilisiert die Finger.

SafetyPen

SafetyPen

Sicherheit gewährleisten - der kompakte SafetyPen™ erleichtert Fahrer und Beifahrer die selbstständige Befreiung aus Personenkraftwagen.

Verbandstoff FÃŒllungen

Füllsortiment nach DIN 13 157

Verschiedene Ersthelfer-Sets und unterschiedliches Füllsortiment für Verbands- und Erste-Hilfe-Kästen nach DIN 13 157 Form.

Sofort-Kältekompresse

Sofort-Kältekompresse

Sofort einsetzbare Einweg-Kältekompresse zur Sofort-Behandlung von Prellungen, Quetschungen, Zerrungen und anderen leichten Verletzungen.

Sport-Gel

Sport-Gel

Zur Vorbeugung und Nachbehandlung von Muskelkater. Das kühlende Sport-Gel mit Menthol und Arnikaextrakten.

Parse Time: 0.120s